Allgemein

Vom Abnehmen, Kalorien zählen und dem Hype um Hula Hoop

Ich werde nie vergessen wie mich meine Frauenärztin (die ich wirklich sehr schätze) in der ersten Schwangerschaft darauf hingewiesen hat ein bisschen mehr auf mein Gewicht zu achten. Jeder der schon mal schwanger war oder sehr, seeehr emotional ist kann sich denken was das mit einem macht. Rotz und Wasser heulend hab ich damals meine Mama angerufen und mich ausgeweint wie gemein die Frau Doktor war und mich fett genannt hat. Im Nachhinein betrachtet war die Situation wohl nicht so tragisch und gemein wie ich sie in Erinnerung hatte. Und nach der Geburt des Buben hätte ich mir schon gewünscht das ich nicht ganz so viel zugenommen hätte. 

Damals war es noch eine andere Zeit und nach der Rückbildung und ein paar faulen Monaten hab ich einen Vertrag mit einem Fitnessstudio unterschrieben wo man sein Baby mitnehmen konnte. Zusätzlich zum Sport hab ich Kalorien gezählt und versucht mich weitgehend gesund zu ernähren. Über Nacht kam kein Erfolg, aber langsam und stetig hab ich 12 Kilo abgenommen und war wieder an meinem Ausgangsgewicht angekommen. Ziemlich zur gleichen Zeit wurde ich mit dem Mädchen schwanger und ich hab mir so fest vorgenommen diesmal nicht so viel zuzunehmen. 

Die ersten zwei drittel hat das auch super geklappt. Kein Arzt hat irgendwas zu meinem Gewicht gesagt und der gang auf die Waage war auch nie ein schwerer (haha). Und dann kam das letzte drittel. Ich hab nichts geändert und trotzdem ging mein Gewicht schlagartig nach oben. Und zwar soweit das ich vor der Geburt fast gleich viel oben hatte wie damals beim Bub. Der große Unterschied war, das Mädchen hat über ein halbes Kilo weniger gewogen als ihr Bruder. Somit war nach der Geburt auch nicht so viel wieder weg wie ich gerechnet hatte. 

Im Wochenbett sich auf irgendwas anderes als aufs Baby zu konzentrieren fand ich nach der zweiten Brustentzündung mit Fieber mehr als nur falsch. Mädel teil dir deine Kraft ein, mit zwei Kindern stellt es sich ganz anders an als mit einem.

Knappe 6 Monate nach der Geburt habe ich begonnen meine Kilos mit denen ich mich nicht so wohlfühle, abzunehmen. Ich zähle wieder meine Kalorien, aber nicht zu verbissen, denn Gönnungen müssen einfach drinnen sein. Und ich bin dem Hype um Hula Hoop erlegen. Wenn man es erst mal geschafft hat den Reifen oben zu halten macht das wirklich Spaß. 

Seit der Geburt hab ich mittlerweile 11 Kilo abgenommen und zu meinem Ausgangsgewicht fehlen mir noch in etwa 3 Kilo. Uff. 

Wenn ihr Lust habt nehm ich euch ein bisschen auf der Reise mit und teile meine Erfolge oder Misserfolge (Rückschläge sind immer erlaubt, ich bin doch keine Maschiiiinee).

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code